Physiotherapie


Physiotherapie beschreibt im gesamten therapeutischen Spektrum eine eigenständige Disziplin. Als wichtige Säule der Medizin steht hier der Körper (die Physis) im Zentrum. Physiotherapie ist ausgerichtet auf das Vorbeugen, Lindern und Beheben von körperlichen Funktionsstörungen und Schmerzen, immer mit dem Ziel, eine natürliche Mobilität/Beweglichkeit zu ermöglichen, wiederherzustellen bzw. zu steigern.

Die Physiotherapie findet Anwendung in Therapie, Rehabilitation und Gesunderhaltung. Sie schafft Perspektiven, verbessert Lebensqualität und steigert Wohlbefinden. Zum Unterstützen von Leistungszielen, nach einem Trauma oder bei Bewegungseinschränkungen dient sie dem Aufbau oder der Wiederherstellung der natürlichen Körper-Funktionen. So erstreckt sich das Einsatzgebiet der Physiotherapie vom gezielten, medizinischen Aufbautraining über Therapie und Rehabilitation nach Unfall, Sturz und bei Über- und Fehlbelastung bis hin zum Beheben von Unrittigkeit oder Widersetzlichkeit. In meinem Werkzeugkoffer steckt eine Fülle an Therapie-Methoden, die ich individuell und spezifisch kombinieren kann, um die bestmöglichen Therapieerfolge zu erzielen.

Im Hinblick auf die Pferde steht dabei für mich immer ihr Wohlbefinden im Vordergrund. Meine fachliche Expertise geht Hand in Hand mit dem sicheren Gespür für die Bedürfnisse der aktuellen Situation. Was braucht es JETZT? Mensch & Tier

Im Idealfall bildet das Pferd mit seinem Reiter eine Einheit. Daher kann auch dieser ein wichtiger Einflussfaktor sein. Als Human-Physiotherapeutin gehören Verständnis und Gefühl für die natürliche Bewegung und Haltung des Menschen zu meinem Repertoire. Ich kann das komplexe Zusammenspiel beider Spezies betrachten und verstehen. Mein Anspruch ist dabei immer, über die Symptombehandlung hinauszugehen und konsequent an der Ursprungsproblematik zu arbeiten. Networking

In einem großen Netzwerk aus Kollegen aller Bereiche der Tiermedizin arbeite ich z. B. eng mit Tierärzten, Osteopathen, Chiropraktikern, Homöopathen weiteren Spezialisten zusammen. Der fachliche Austausch kombiniert sinnvolle und notwendige Maßnahmen zu einem ganzheitlichen und individuellen Therapiekonzept. Ein solches ist nicht nur Grundlage für zügige Behandlungserfolge, es eröffnet auch Möglichkeiten für unkonventionelle Wege zur schnellen und nachhaltigen Gesundung, Rehabilitation oder zum Trainingsaufbau.







Prävention


Die Prävention meint im Gesundheitswesen die zielgerichteten Maßnahmen und Aktivitäten, um Krankheiten oder gesundheitliche Schädigungen zu vermeiden. Prävention beugt vor, sie verhindert oder verzögert Schlimmeres, z. B. das Risiko einer Verletzung oder Erkrankung.

Im Sinne von Lebensfreude und Wohlbefinden dienen die Maßnahmen der Prävention dazu, das Maximum aus einem Pferd herauszuholen und dabei jederzeit seine Gesundheit im Auge zu behalten. Ein empfohlener, regelmäßiger Check-up gibt Überblick, ob sich die Muskulatur gleichmäßig entwickelt. Er ermöglicht, Dysbalancen oder Schonhaltungen wahrzunehmen und früh gegenzusteuern, um die funktionelle Beweglichkeit zu erhalten und das Risiko von Verletzungen oder Beeinträchtigungen rechtzeitig zu erkennen.

Durch schnelles Reagieren und Korrigieren, bevor sich eine Verletzung entwickelt, wird Schmerzen oder gar einem langfristigen Ausfall des Pferdes vorgebeugt. Damit Gesundheit, Freude und Erfolg bei Pferd und Reiter lange erhalten bleiben.

Eine Reiteranalyse wie z. B. Beweglichkeitstest und Sitzanalyse ist bei Bedarf und nach Absprache möglich.





Medizinische Aufbau- und Trainingstherapie


Diese spezielle medizinische Trainingsform geschieht unter physiotherapeutischen Gesichtspunkten. Sie dient dem allgemeinen oder lokalen (Wieder)Aufbau von Leistungsfähigkeit und Belastbarkeit.

Im Rahmen der Rehabilitation nach Verletzungen oder zur Behandlung von Erkrankungen helfen individuelle Trainings und Aufbau-Therapiemaßnahmen die Patienten zügig wieder zurück zu einem rundum gesunden Organismus zu bringen. Ziel ist ein stabiles Wohlbefinden im gewohnt beweglichen, belastbaren Körper.

Darüber hinaus kann ein therapeutisch überwachtes und kontrolliertes Training zur gezielten Leistungserhaltung und -steigerung, z. B. Kraft- und Muskelaufbau zur Prävention, Risikominderung und Vorbeugung von Dysbalancen oder Belastungsspitzen, eingesetzt werden.